Jun 262017
 

„Freundschaft ist eine Tür zwischen zwei Menschen. Sie kann manchmal knarren, sie kann klemmen, aber sie ist nie verschlossen.“  – Balthasar Gracián y Morales

Die Sonne kitzelte uns wach, und der dritte Tag in Frankreich begann. Ein wundervolles Petit dejeuner erwartete uns.

,

Dazu gab es noch ein Ei und unglaublich leckeren Käse. Und natürlich Cafe au lait. 

Nach dieser leckeren Stärkung kam auch schon Denise und ihr Mann, und so ging es gleich los zu unserer Tagestour.

Wir hatten vor den Burgenweg zu wandern, der an der Grenze lang ging, und uns auch manchmal wieder zurück nach Deutschland brachte.

 

Friedenskreuz

Die Wanderwege sind wirklich wunderschön.

Wir waren viel im Wald und immer wieder stießen wir auf wunderschöne Sandsteine und Burgruinen.

Abends wurden wir von Ehepaar hoch nach Wisembourg gefahren zu unserem neuen Hotel.

Diesmal übernachteten wir im Hotel Hostellerie du Cygne. Ein wunderschönes Hotel mitten in der Stadt. Eine Überraschung war unser Zimmer, denn es war eine wunderschöne Suite in einem ruhigen Nebengebäude. Die Suite war groß und wunderschön eingerichtet. Wir hatten ein riesiges Bett, eine Dusche und einen Whirlpool. Einfach perfekt ums sich nach den anstrengenden Wandertouren zu entspannen. Perfekt um die Freundschaft zu feiern.

Nach unserer Wellnesspause lernten wir Brigitte kennen. Als Wisembourgerin wollte sie uns ihre Stadt zeigen, aber vorher wollten wir uns bei einem gemeinsamen Abendessen stärken. Das Essen war wieder vorzüglich. Wir haben uns tatsächlich gefühlt wie Gott und Frankreich und waren danach mehr als satt. Hier sind ein paar Impressionen:

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Kommentieren

Sie können diese HTML-Phrasen und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)