Jun 252017
 

Von Ovifat ging es morgens los Richtung Ternell. Die 15 Kilometer lange Strecke führte uns über das Hochmoor und die moorige Klamm im Naturschutzgebiet zum Naturschutzzentrum Ternell. Die heutige Wanderung hatte viel Abenteuerliches zu bieten: wir sprangen über Bachläufe, balancierten auf Baumstämmen und kämpften uns durch das schlammige Gras. Zum Glück waren wir durch das Testcenter in Malmedy bestens mit Wanderstöcken ausgerüstet, die uns bei so manchem Balanceakt retten konnten. Angekommen in Ternell, ging es mit einem bereits organisierten Taxi weiter nach Bütgenbach – unserem letzten Stop. Dort waren wir im wunderschönen, familiären Hotel Eiffelland einquartiert. Zum krönenden Abschluss hatte uns Best of Wandern ein grandioses Abendessen im Restaurant Brüls spendiert.

Insgesamt hat uns die vielfältige Landschaft Ostelbelgiens sehr gut gefallen. Oder um es mit Steffis Worten zu sagen: „Hier wäre ich gerne eine Kuh.“
Außerdem bedanken wir uns recht herzlich bei allen Organisator*innen von Best of Wandern und trilingualen Belgier*innen! Es war eine tolle Zeit, doch nun rufen die berühmten belgischen Fritten!

In diesem Sinne, bis bald! À bientôt! Byte voor nu!

 Kommentieren

Sie können diese HTML-Phrasen und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)