Best of Wandern Blog

No drama, LAMA!!

Endlich ist der 2. Tag gekommen. Unsere Jungs freuen sich schon auf diesen Tag, seit wir unser Programm von Paula Müllmann vom Tourismusbüro , bekommen haben.

Frisch gestärkt geht es los zum Marktplatz, wo schon Steffi Grieschnig mit ihren Tauern Lamas auf uns wartet.

Darf ich vorstellen : BLACK, unser Familienlama.

Nach dem Beschnuppern erleben wir zuerst einmal, wie es ist, wenn Lama´s spucken.Zum Glück nicht  Black.

Sie mögen es nicht, wenn sie sich gegenseitig zu nahe kommen.

Nun geht es vom Marktplatz aus los zu der Stockerhütte.

Kurzer Abstecher und 1.kleine Pause bei den Stockmühlen.

Bei den Stochmühlen waren unsere Jungs begeistert, wie man früher Mehl gemahlen hat. Richtige Handarbeit zum Kurbeln.


Nach dem Abstecher geht es über Waldwege & enge Pfade  ,über den Fluß ab zur Stockerhütte.

Da zeigt sich die Schönheit und Vielseitigkeit des Nationalparks noch mehr.

Pause bei den Stockmühlen

Nun haben wir unser Ziel,die Stockerhütte erreicht. Die Lama´s dürfen nun auf ihre Weide und ihre wohlverdiente Mittagspause auskosten.Wenn die Lama`s Hunger haben, haben es die Jungs meistens auch. Palatschinken mit Marmelade plus ein Glas frischer Buttermilch für die Jungs und für die Erwachsenen gibt es ein traditionell österreichisches Gebäck, einen Bauernkrapfen. Das war super lecker.

Dankeschön nochmal an Steffi und ihre Männer : )


Auf der Hütte bleiben keine Wünsche offen,ob bei  der üppigen Essens und Getränkekarte, Hasen, Hängebauchschweine sowie einen Spielbereich für die Kids.hier kann man super Verweilen.


Nach der Stärkung geht es bergab mit dem Bus ( einer der vielen kostenlosen  Angeboten der Kärnten Card)

Nach der Verschnaufpause im Bus ,können wir natürlich nicht an den Spielplätzen des Ortes einfach vorbei gehen. Klettern, Rutschen, Schaukeln...Alle Kräfte werden nochmals mobilisiert.



Kaffee aus dem Hunsrück und der Blick über den Tel...
Familie Marsidis unterwegs in Ostbelgien vom 4.-7....