Outdoorsuechtig – Wandertouren, Ausflugsziele, Reisetipps

Schriftgröße: +

Als Outdoorsüchtiger im Räuberland

20190805_182120 Blick auf Heimbuchenthal im Räuberland

Hurra! Ab heute werde ich live aus dem Räuberland im Spessart berichten. Meine Anreise musste ich leider aus persönlichen Gründen um ein paar Wochen verschieben. Aber nun ist es so endlich so weit. Bereits gestern Abend bin ich gut im Räuberland angekommen.

Ankunft im Hotel Christel 

Schon als ich die Autobahn verlassen hatte, wurde mir schlagartig bewusst, dass ich mich in einer der waldreichsten Regionen Deutschlands befinde. Boah, so viel Grün! Und die vielen Gaststätten, Pensionen und Hotels deuten darauf hin, dass das Räuberland eine beliebte Urlaubsregion ist. Das Hotel Christel im heimeligen Heimbuchenthal ist meine erste Anlaufstelle hier im Räuberland. Ganz in der Nähe von Schloss Mespelbrunn bietet der seit 1963 bestehende Familienbetrieb 50 geräumige Zimmer an. Ein besonderes Highlight ist sicherlich der Naturbadeteich. Gestern war es allerdings zu spät, um ihn noch zu testen.

Blick auf das idyllische Dörfchen Heimbuchenthal

Limburger Johannisbeere trifft Spessart Specht 

Eine Spezialität aus meiner Wahlheimat Limburg? Meine Wahl fiel auf den leckeren Johannisbeer Secco vom Himbeerfeld. Diese Spezialität "wächst" quasi bei mir zuhause um die Ecke. Und als Kontrast dazu gab es ein gepflegtes Bier aus dem Spessart. Die diesjährige Best of Wandern Aktion steht unter dem Motto "Wandern mit Biss". Und so besprachen Frau Marion Sagnier vom Räuberland und ich die Vorhaben der nächsten Tage im Biergarten des Hotels bei Spezialitäten aus der Region. Frau Sagnier entschied sich für die Spessart-Forelle und ich mich für ein mächtiges Räuberschnitzel. 

Limburger Johannisbeere und der Spessart Specht
Das Räuberschnitzel war mächtig gut!

Heute geht es mit dem Helden der Region rund um Mespelbrunn 

​Nach dem schönen Abend war es fast selbstverständlich, dass ich gut geschlafen habe. Und gut gefrühstückt habe ich auch. Bestimmt keine schlechte Idee, denn heute freue ich mich darauf, ein gutes Stück zu wandern. Mit Ernst, dem Helden der Region wird es heute "rauf und runter" rund um Mespelbrunn gehen. Erzählungen zufolge, scheint Ernst ja ein echter Tausendsassa zu sein und ich freue mich darauf, ihn und seine Heimat kennen zulernen. Ich bin neugierig auf Geschichte und Geschichten. Auf Kultur und Kulinarik. Aber vor allem auch auf die Wanderregion Räuberland. Und ich freue mich, dass ich Euch auf diese Reise mitnehmen kann!  Ihr lest von mir! Natürlich nicht nur hier, sondern auch auf meinen Social Media Kanälen Instagram, Facebook und Twitter! Und wenn ich wieder zuhause bin, gibt es einen ausführlichen Bericht auf Outdoorsuechtig.de

Ausgiebig frühstücken ist bestimmt eine gute Idee
Stockausschlag und Wilde Möhren - auf Entdeckungst...
Jörg von Outdoorsuechtig.de reist vom 5.8.-8.8. zu...
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Infos Ok