Jun 142014
 

Hallo!

Wir nutzen heute die Mittagspause um die bisherigen Fotos von heute mit euch zu teilen.

Heute Morgen ging es nach dem – immernoch – sehr leckeren Frühstück im Hapimag direkt zum Testcenter, wo wir Susanne trafen und sie als Kamerafrau für unseren BoW-Videoclip engagierten ;) Obwohl es morgens ein wenig genieselt hatte zeigte sich das Wetter pünktlich für die Videoaufnahme von seiner allerbesten Seite – eben so, wie wir es in den letzten Tagen vom Hochsauerland gewohnt waren. Im Anschluss daran gingen wir gemeinsam mit Susanne in den nahegelegenen Kurpark um auch dort noch ein paar Aufnahmen mit unserer Ausrüstung aus dem Testcenter sowie den Jacken von Jeff Green zu machen, die wir bisher aufgrund des trockenen Wetters noch nicht gebraucht hatten. Weiterlesen »

Jun 142014
 

Mit leichter Verspätung kommen wir in St. Jakob im Defereggental an. Hier erwartet uns schon Anna Brugger. Sie ist Rangerin im Nationalpark Hohe Tauern und nimmt uns heute unter ihre Fittiche. Die Wandergruppe ist überschaubar. Lediglich ein weiteres Wanderpärchen aus Belgien macht sich mit uns auf den „Wassererlebnisweg“.

Anna, die Nationalparkrangerin, in ihrem Element: Wissen sachgerecht und verständlich vermitteln

Anna, die Nationalparkrangerin, in ihrem Element: Wissen sachgerecht und verständlich vermitteln

Wie der Name schon verrät, dreht sich alles um das Wasser und seine vielfältigen Erscheinungsformen. Denn Wasser, das ist nicht nur das, was aus dem Wasserhahn fließt. Nein. Wasser, das sind auch klare Quellen, stille Bergseen, geheimnisvolle Moore, artenreiche Tümpel, reißende Gebirgsbäche und tosende Wasserfälle. Genau das schauen wir uns nun an.

Spazierengehen auf dem Großen Wasserelebnisweg

Spazierengehen auf dem Großen Wasserelebnisweg

Weiterlesen »

Jun 142014
 

DSC04177

Hallo, sind wir eigentlich die einzigen, die erst gegen Mitternacht nach Hause kommen und dann erst anfangen, Bilder zu sichten und einen Bericht zu schreiben? Linda und Robi haben uns angeboten, das Programm zu kürzen, damit wir mehr Zeit zum bloggen haben und vielleicht auch mal die Berichte anderer lesen können. Nein, wir wollen keine Minute mit euch missen, da legen wir lieber Nachtschichten ein und holen den Schlaf Zuhause nach! Weiterlesen »

Jun 132014
 

 20140613_105318 

Die Sonne scheint und zum Frühstück werden wir auf der Terrasse erwartet. Besser kann ein Morgen fast nicht beginnen :). Heute geht es auf den 2,5 stündigen Rundwanderweg bei Baerenthal. Wir steigen auf zum Ramstein, von welchem wir schon wieder ein herrliches Panorama geniessen dürfen. Einige Kletterpassagen im Fels lassen wir uns natürlich auch nicht nehmen ;). Auch heute sind wir nahezu alleine unterwegs. Wirklich ein Paradies hier :).

IMG_7864

Weiterlesen »

Jun 132014
 

Den heutigen Tag kann man in ein Wort fassen und wir fürchten in diesem Blogeintrag die zulässige Höchstanzahl an zu verwendenden Superlativen zu überschreiten ;) Es war einfach „supergeil“ um mit Friedrich Lichtenstein (der aus der EDEKA-Werbung) zu sprechen. Aber der Reihe nach. Heute stand die Erfüllung der „Gefährtenträume“ an, das heißt jeder durfte sich im Vorfeld eine Aktivität wünschen.
Am Vormittag wurde der Wunsch von Sophie erfüllt: Einmal an einem echten Fels klettern!

Weiterlesen »

Jun 132014
 

Nach dem Videodreh im Testcenter blieb noch etwas Zeit zum Stadtbummel durch Lienz und Besuch des Lienzer Stadtmarktes. Mit 11.903 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2014) ist Lienz die siebtgrößte Stadt Tirols und der wirtschaftliche, kulturelle und soziale Mittelpunkt Osttirols. Es hat eine schöne Altstadt, durch die sich hervorragend flanieren lässt, gerade auch, weil die Stadt von der Sonne verwöhnt wird, und ein geradezu mediterranes Klima herrscht.

Lienzer Innenstadt

Lienzer Innenstadt

Weiterlesen »

Jun 132014
 

 

Nachdem wir uns am Donnerstag bei der Wanderung auf den Teufelstättkopf warm gelaufen haben, galt es heute eine neue Herausforderung anzugehen. Das Ziel: die Brunnenkopfhütte mit 1602 m Höhe. Gut gestärkt vom Frühstück standen um Punkt 7:30 Uhr unsere Mountainbikes vor dem Hotel bereit und wir trafen uns um 8:20 mit unseren Guide Markus Gerum in Oberammergau. Dort starteten wir die ca. 11 km lange, herrliche Route bis zum Linderhof.

SONY DSC

 SONY DSC

Weiterlesen »

Jun 132014
 

Eigentlich wollten wir heute Morgen nach dem Frühstück rechtzeitig zu unserer Nationalpark-Führung aufbrechen. Immerhin stand eine ca. 45 minütige Fahrt zum Treffpunkt bevor. Wir lagen gut in der Zeit. Auf dem Weg zum Auto fragte ich Mandy, ob sie ihre Kamera hat. Hatte sie nicht, also nochmal schnell ins Zimmer und wertvolle Minuten für die Anfahrt verloren. Als sie sich auch nach 5 Minuten Suche im Zimmer nicht auffinden ließ, war klar, wir müssen jetzt die Suche abbrechen und im halsbrechersichen Tempo zum Nationalpark fahren, und wir haben sie vermutlich in der Dolomitenhütte liegen lassen. Sehr ärgerlich. Ein kurzer Anruf im Laufe des Tages brachte die Sicherheit: Die DigiCam wurde gefunden – Glück im Unglück. Doch so mussten wir heute nochmal (mit dem Auto)zum Ausflugsziel von gestern. Und die Fahrt hat sich gezogen. Wirklich erstaunlich, dass wir die knapp 1000 Höhenmeter gestern mit dem E-Bike geschafft haben. Letztlich hatten wir das Ding und die Fotos darauf wieder. Ente gut, alles gut. :-)

Jun 132014
 

Nach nunmehr eineinhalb Tagen, in denen auch das WLAN der Urlaubsunterkunft den Dienst versagte, so daß wir notgedrungen „stumm“ bleiben mußten, können wir jetzt wenigstens wieder ins Internet, so daß mit einem Tag Verspätung ein weiterer Wortbeitrag verfaßt werden kann.

Nach Ablaufplanung sollte es – vorzugsweise – mit dem Förster oder dem Jäger in den Wald gehen, zwecks Erbauung und Information. Jedoch, der Förster hat im Moment offenbar andere Sorgen und wir wollten ihn bei der Lösung seiner Probleme nicht stören. Und der Jäger? Nun, „den Jäger“ gibts im Alpenraum nicht. „S Jaga“ ist hier seit jeher Privatsache des ehrlichen und angesehenen Wilderers oder es ist  professionelle Betätigung des vom Jagdherrn angestellten Wildhüters, woraus sich – nachzulesen bei Ganghofer und anderen namhaften Autoren – manch westernmäßige Schießerei ergab. Auch dabei wollten wir nicht stören. Weiterlesen »

Jun 122014
 

Nach der trotz E-Bikes schweißtreibenden wenn auch nicht zu anstrengenden Radtour zur Dolomitenhütte inkl. Regenschauer fiel die Entscheidung für das Spät-Nachmittag-Programm aufs Ausprobieren des Spa- und Relaxbereichs unseres Hotels.

Der Relax- und Spabereich des 4*-Hotels Holunderhof

Der Relax- und Spabereich des 4*-Hotels Holunderhof

Weiterlesen »

Jun 122014
 

IMG_7661

Was für ein Start in den Morgen – nach einem tollen Frühstück mit leckerster hausgemachter Marmelade geht es auch schon los. Wir werden von Christel noch kurz ins örtliche Museum geführt, wo wir noch eine kleine private Führung erhalten. Im Anschluss geht es direkt zum Wandereinstieg in Richtung Froensbourg. Jihaa – wir kommen :))). Weiterlesen »

Jun 122014
 

Wasserfälle am Lag da Pigniu

Alle guten Dinge sind 3, das war heute unser Tagesmotto.

Unser erster Programmpunkt war eine Wanderung zu den Wasserfällen am Lag da Pigniu. Dafür fuhren wir mit dem Bus bis nach Andiast. Wir haben ja gestern schon erwähnt, dass wir die einzigen Gäste im Hotel sind, so waren wir gestern Abend auch die Einzigen im Restaurant und heute schließlich alleine im Bus. Es fühlt sich an, als hätten wir die Schweiz ganz für uns alleine :-) 

Weiterlesen »

Jun 122014
 

… lautet das Motto für den heutigen Tag. Wählen können wir zwischen 8 verschiedenen. Denn heute steht unsere E-Bike-Tour auf dem Plan. Frisch gestärkt mit einem wirklich ausreichenden Frühstücksbuffet von unserem Hotel Holunderhof geht’s 08:30 Uhr mit unserer Teamerin Elvira von der Torismusinfo Lienzer Dolomiten zum Fahrradverleih in die Stadt, wo die Räder auf uns warten.

Kurze Einweisung in die Bedienung der E-Bikes

Kurze Einweisung in die Bedienung der E-Bikes

  Weiterlesen »

Jun 122014
 

Heute hieß es um 6 Uhr: raus aus den Federn und ab in die Berge der Ammergauer Alpen!

Wer mit so einem schönen Blick aus dem Fenster in den Tag begrüßt wird, fällt dies auch nicht besonders schwer:

Blick vom Hotelzimmer

Blick vom Hotelzimmer

Nach einem reichhaltigen Frühstück im Hotel ging es voll ausgestattet mit Lunchpaket und dem Equipment des BoW Testcenters sowie der Outdoor Bekleidung von Jeff Green raus ins Grüne. Unser Team für den heutigen Tag bestand aus unserem Teamer Thorsten, dem Wanderführer & Ornithologen Markus, dem Fotografen Thomas und uns beiden, Judith & Thorsten:

Tages-Team: Thorsten 1, Thorsten 2 :-), Judith, Thomas und Markus

Tages-Team: Thorsten 1, Thorsten 2 :-), Judith, Thomas und Markus

Weiterlesen »

Jun 122014
 

Es ist wirklich kein Spaß, wenn der Wecker um 4:45 Uhr klingelt.

Die Sonne hat die Gipfel der Berge am Vilsalpsee erreicht.

Die Sonne hat die Gipfel der Berge am Vilsalpsee erreicht.

 

Eine ganz andere Lichtstimmung am Haldensee

Eine ganz andere Lichtstimmung am Haldensee

Nur die Aussicht auf ein gutes Foto treibt dich zu dieser frühen Stunde voran. Deshalb war es für uns keine Frage, nach dem abendlichen Besuch des Vilsalpsee am anderen Morgen den Sonnenaufgang zu fotografieren.

Weiterlesen »

Jun 112014
 

DSC03893DSC03896

 

 

 

DSC03895

 

 

 

 

Auch Christa und ich sind inzwischen eingetroffen. Sturmschäden in NRW mit gesperrten Autobahnen und ausgefallenen Zügen haben uns nicht aufhalten können. Dem selbstlosen Einsatz unserer Ehemänner ist es zu verdanken, dass wir noch Stunden vor der verabredeten Zeit vor dem Hotel angekommen sind. Die Fahrt durch die wunderschöne Landschaft von Eifel und Ardennen hat unsere Vorfreude noch gesteigert.

Nach dem herzlichen Empfang des jungen Hoteliers Julien in der Auberge Rustique haben wir es uns nicht nehmen lassen, einen Spaziergang zum malerischen Ortskern von Beaufort zu unternehmen. Wir schienen nicht die ersten zu sein, die diese Treppe benutzten. Weiterlesen »