Jun 122015
 

Vor diesem Tag heute hatte ich großen Respekt. Eine lange Tour vom Jägersee hinauf zum berühmten Tappenkarsee war geplant. 5 h mit Lunchpaket und Führer und früh los. Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass wir gestern nach dem Abstieg erst kurz nach 19 Uhr etwas nass im ‚Berggasthof Rohrmoos‘ bei Familie Bichler angekommen sind – sehr lecker, sehr gastfreundlich, tolle Aussicht, besonders: die Forelle / der Saibling wird erst nach Bestellung vor dem Haus getötet… als wir uns gegen 20:00 Uhr aufmachten (ohne Taschenlampe) die letzten Kilometer (50 Min. bis Radstadt plus 20 Min. zum Hotel) zurück zu legen, fing es unterwegs an in Strömen zu regnen… während dessen dachte ich so darüber nach, dass es doch sonst wunderbar ist mit den letzten Sonnenstrahlen gemeinsam in den Feierabend zu spazieren und wie ‚anders‘ doch die Stimmung ist, bei Regen, Gewitter und düsterem Himmel… wir beschlossen es auch jetzt wunderbar zu finden, wurden dabei aber sehr sehr sehr nass. Rund 15 Min. später hielt das Auto von Joschi neben uns und bat an uns nach Hause zu fahren… Joschi war mit Frau auch im Gasthof zum Abendessen. Das war sehr ‚lierb‘ vom Joschi und von Herr Bichler (der sich dann doch um uns sorgende Wirt). Gegen 21 Uhr im Hotel angekommen, waren wir ziemlich erschöpft. Also eigentlich nur ich, für meinen Liebsten war der Tag auf Nachfrage (natürlich) ein ‚Spaziergang‘. Schmunzel. Heute also, der große Tag mit unserem Führer. Dieter holte uns am Postamt ab. Und dann gab es da am Jägersee folgenden Hinweis, welcher das Ende unseres Tagesplanes direkt zu Beginn darstellte… leicht ratlose Gesicher am schönen Jägersee…

 

DSC_0002 DSC_0007 DSC_0024

 
 
 

 Kommentieren

Sie können diese HTML-Phrasen und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)