Schriftgröße: +

TAG 3 - Neuer Gipfel, neues Glück!

IMG_20180623_114119

Schloss Linderhof

Der Startpunkt der heutigen Tagestour bildet die „königliche Villa" Schloss Linderhof, welches 1886 für König Ludwig II errichtet wurde und das kleinste seiner drei Schlössern ist.

Da Wanderkleidung nicht der gängigen Mode der vielen Touristen entsprach, ging es über den Parkplatz nach Westen, wo die Wanderung zum Brunnenkopf und weiter zur Großen Klammspitze startet. 

Große Klammspitze – 1924m

Die Klammspitze ist ein sensationeller Aussichtsgipfel. Zu Beginn startet die Wanderung gemächlich in Serpentinen durch den Wald, vorbei an der Brunnenkopfhütte bis es schließlich vor dem Gipfel ein mittelschwerer bis schwerer Steig mit einigen Kletterstellen wartet, welcher definitiv Trittsicherheit voraussetzt.

Der Gipfel bietet einen herrlichen Blick über das gesamte Ammergauer Gebirge und den Forggensee. Leider ist der ansonsten herrlich türkisfarbene See aktuell aufgrund von Bauarbeiten an der angrenzenden Staumauer geleert. Die Weitsicht entschädigt die Mühen der zu überwindenden 1000hm definitiv. 

Brunnenkopfhütte – 1602m

Zur Stärkung bietet die auf dem Weg liegenden urige Brunnenkopfhütte viele Sitzplätze in der Sonne und eine umfangreiche Auswahl an Speisen und Getränken.

Die Hütte befindet sich auf dem sehr bekannten Fernwanderweg E4, welcher auf Zypern startet und durch die Alpen bis nach Spanien führt. Getreu dem Motto – Unterwegs zu Hause – vermischen sich hier viele Weitwanderer samt großem Gepäck mit den Tagesausflüglern.

Wir können den Kaiserschmarrn mit Apfelmus nur wärmstens empfehlen. 

Testcenter Best of Wandern + Boulderhalle Ammerrock

Das Testcenter Best of Wandern bietet unterschiedliche Markenartikel rund um das Thema Wandern. Darunter sind beispielweiße Wanderschuhe der Firma Scarpa, GPS Geräte, Schneeschuhe von Tubbs und sogar Kindertragemodelle von Vaude, welche allesamt für einen Tag ausgeliehen und getestet werden können (www.ammerrock.de). Die freundliche Besitzerin stand uns mit Rat und Tat zur Seite. Da aber unser Equipment bereits vollständig ist, beschlossen wir die angeschlossene Boulderhalle zu nutzten, um auch die letzten Energien im Körper auszuschöpfen.
Die rund 300qm große Kletterfläche bietet verschiedene Routen in allen Schwierigkeitsgraden.

Ein zweites Essen für heute haben wir uns definitiv verdient, sodass für den Abend noch ein Restaurant ausfindig gemacht werden muss – ein Fernseher mit Deutschland gegen Schweden inklusive versteht sich.

Für morgen früh ist eine letzte kleine Wanderung geplant, bevor es dann heißt alles in den Rucksack, Abschied nehmen und gestärkt in die neue Woche starten. 

Zu Besuch bei einer der ältesten Destillerien Belg...
von der Chocolaterie zum Jagdschloss
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Infos Ok