Aktuelles aus den Regionen

Aktuelles aus den Regionen

Heute habe ich einen Best of Wandern-Top-Tipp für Euch im Gepäck mit außergewöhnlichem Einkehrschwung bei der wunderbaren Lydia Pichler. Vom Cafe Schöne Aussicht auf dem Iselsberg geht es gut 1.40 Stunde bergauf, teils über wunderschöne Waldpfade, teils mit tollem Ausblick auf die Lienzer Dolomiten. Ich freue mich schon die ganze Zeit auf die bevorstehende Rast auf der Roaner Alm. Die quirlige Lydia Pichler zaubert als einzige weit und breit auf ihrer toll gelegenen Alm mit Blick auf die Lienzer Dolomiten neben Tiroler Spezialitäten wie Selchfleischkrapfen auf Krautsalat (köstlich!!) und Schweinsbraten mit Kruste, mediterrane Küche auf den Tisch. Fisch vom Grill oder in der Salzkruste, Spaghetti mit Meeresfrüchten, gegrillte Jakobsmuscheln (auf Vorbestellung). Und dazu ein leckerer Weißwein aus dem Friaul.
Gitta und Marie aus Stuttgart genießen die BoW-Aktion "Wandern mit Biss" in der Region Dachstein Salzkammergut. So haben sie sich beworben: "Wandern mit Biss trifft Berggefühl. Lust am Leben. Lust zu Lachen. Lust am Genuss. Zwei Frauen. Mitten im Leben. Voll im Beruf. Chronisch neugierig. Etwas verrückt: Marie Bernadette Cals (FR) – Gitta Grobert (DE). Zuhause in Stuttgart…. Wo ein Begeisterter steht, ist der Gipfel der Welt.Joseph von Eichendorff
Caroline und Nils aus Renningen erleben als zweites AOK-Team die BoW-Aktion "Wandern mit Biss" in der Region Frankenwald. Und so haben sie sich beworben: "Liebe Frau Weiße,wir, Nils (37 Jahre) und Caroline (32 Jahre) wandern leidenschaftlich gerne. Wir verbringen das ganze Jahr jede verfügbare Minute draußen und erkunden dabei zu Fuß oder per Rad die Umgebung. Dabei sind wir immer wieder auf der Suche nach neuen, wandertauglichen Zielen auf der ganzen Welt. So war eines unserer Highlights die Reise nach La Reunion, einer kleinen Insel mit über 900km Wanderwegen. Aber auch in Europa haben wir schon viele großartige Wanderungen erlebt, wie z.B. die Besteigung des Ätna auf Sizilien, die wunderschönen Berge im Salzburger Land und im Allgäu oder Schneeschuhwandern im Schwarzwald.Denn es muss nicht immer die große Reise sein, wir lieben die kleinen Erlebnisse, die Nils als Fotograf als schöne Erinnerungen festhält.
Auf fünf Tagesetappen umrundet der Gebirgspanoramaweg »Herz-Ass-Villgratental« die einzigartige Natur- und Kulturlandschaft des Villgratentals. Die Idee auf einer durchgehenden Hochgebirgswanderung das Villgratental im Herzen der Ostalpen zu umrunden, stand Pate für die Wanderroute »Herz-Ass Villgratental«. Über Bergwiesen, entlang alter Hirten-, Vieh- und Schmugglerpfade, steigt man auf der vierten Etappe von der Unterstalleralm - fast im hintersten Winkel des langgezogenen Tals - in zahlreichen Serpentinen zum still in seiner hochalpinen Umgebung liegenden Schwarzsee auf. Almen mit uralten, heute schier unaussprechlichen Namen zeugen von der jahrhundertelangen Nutzung der Region zwischen Ost- und Südtirol.
Susi und Frank aus Herrenberg von Heimat-Verliebt genießen "Wandern mit Biss" im Donaubergland. So haben sie sich beworben: „Wir - Susi & Frank Reiser - lieben die Schwäbische Alb – Frank als seine Heimat und ich als meine Wahlheimat – und darüber berichten wir in unserem Heimat-Verliebt Podcast. Im Donautal waren wir im letzten Jahr zusammen und haben darüber gepodcastet: https://www.heimat-verliebt.de/knopfmacherfelsen
Steigla-Running – Lauflust der besonderen Art Am 23. Juni startet der erste „Crazyrunners Frankenwaldtrail“ mit einer mega-naturnahen Laufstrecke auf den Pfaden (Steigla) des Frankenwaldes 95% naturnaher Weganteil war die Vorgabe, geschotterte Forstwege nur als Verbindungspassagen zwischen dem nächsten schmalen Waldpfad und Asphalt nur wenige Meter, wenn es mal eine Straße zu queren gibt: Die Streckenscouts des Crazyrunners Frankenwaldtrail haben es in „Trüffelschweinmanier“ geschafft, diese Routen aufzuspüren und die Vorgaben nahezu so zu erfüllen. Entstanden ist dabei eine gut 22km lange und mit knapp 800 Höhenmetern auch noch läuferisch anspruchsvolle Trailrunning-Strecke im Frankenwald.
Kristina und Julian aus Frankfurt am Main gehen bei der Aktion "Wandern mit Biss" im Naturpark Nordvogesen auf Tour. Hier lest ihr ihre Bewerbung: "Wir sind Kristina und Julian, newlyweds aus Frankfurt. Kennengelernt haben wir uns vor 12 Jahren in Südafrika. Seitdem haben wir gemeinsam rund 20 Länder bereist. Dabei gefallen uns die Kurztrips zum Wandern in Deutschland und den Nachbarländern genauso gut wie unsere mehrmonatigen Fernreisen. Wir lieben gutes Essen, sind absolute Genießertypen und können uns an den kleinen Dingen des Lebens sehr erfreuen. Auf unseren Reisen sind es vor allem die Begegnungen mit den Menschen vor Ort und deren Geschichten, die uns begeistern. So haben wir überall auf der Welt Freunde gefunden und freuen uns nun sehr auf unsere Gastgeber in der Naturparkregion Nordvogesen und auf 4 Tage Wandern mit Biss."
Franny aus Stuttgart und Jasmin aus Mönchengladbach reisen zur BoW-Aktion "Wandern mit Biss" in die Nationalpark-Region Hohe Tauern Kärnten. So haben sie sich beworben: "Liebe Verena, liebes Best-of-Wandern Team, wir haben im AOK Magazin von der Aktion „Wandern mit Biss“ gelesen und uns war sofort klar, darauf müssen wir uns bewerben :-) Denn wandern und Essen sind zwei Aktivitäten die wir sehr genießen und lieben. Wir, das sind Franny und Jasmin und wir haben uns zu Beginn unseres Mathestudiums in Karlsruhe kennen gelernt. Da wir nicht nur die Begeisterung für Zahlen, sondern auch das ein oder andere Hobby teilen, ist daraus eine langjährige Freundschaft entstanden. Obwohl es uns nach dem Studium in unterschiedliche Städte verschlagen hat, treffen wir uns regelmäßig zu verschiedenen Outdoor-Aktivitäten.
Janett aus Dormagen von Teilzeitreisender.de genießt "Wandern mit Biss" in Ostbelgien. Hier lest ihr ihre Bewerbung: "Hallo, ich bin Janett. Seit 2013 schreibe ich auf meinem Blog teilzeitreisender.de
Elvira und Peter aus Waldshut-Tiengen/Detzeln sind bei "Wandern mit Biss" in Bad Peterstal-Griesbach für das AOK-Magazin bleibgesund Ba-Wü dabei. Hier lest ihr ihre Bewerbung: "Mit großem Interesse haben wir die Anzeige „Test-Wanderer gesucht“ - Wandern mit Biss, in der Zeitschrift bleib gesund der AOK Gesundheitskasse gelesen. Wir beide, Elvira und Peter Gantner, sind schon seit vielen Jahren als kleine „Gourmet-Wandergruppe“ im Sommer als auch im Winter in den Bergen unterwegs. Wir wohnen am Rande des Schwarzwaldes an der schweizer Grenze und planen unsere Wanderungen sowohl im Schwarzwald, der Schweiz und in Österreich. Aber auch weiter entferntere Gebiete wie Italien, Madeira oder Südafrika gehörten zu unseren Zielen. Kulinarisch haben wir unseren Rucksack immer gut bestückt und zum Abschluss einer jeder Wanderung gehört der Besuch in einem Restaurant mit regionaler Speisekarte oder auch Hotelübernachtungen. Durch die Mitgliedschaft bei Private Selection Hotels und Hotelcard.ch konnten wir viele Wandergebiete mit den dort jeweiligen schönen Hotels kennenlernen."
Wandern durch das Hohe Venn und durch die belgische Eifel, Landschaft und Naturphänomene entdecken – all das bieten die GR-Fernwanderwege durch Ostbelgien. Mit der Faltkarte „Auf GR-Wegen durch Ostbelgien“ der Tourismusagentur Ostbelgien sind diese ganz einfach auch als Mehrtagestouren planbar. Für die neue Version 2019 wurden die Tourenvorschläge aktualisiert. Mit dem übersichtlichen Format und der Karte kann man sich schnell und einfach einen Überblick über die einzelnen Etappen und das gesamte Wanderangebot der Fernwanderwege durch Ostbelgien verschaffen. Grundlage aller Strecken ist das Fernwanderwegenetz „Sentiers de Grande Randonnée“ (SGR), welches kurz vorgestellt und im Kartenteil abgebildet ist. Passend dazu gibt es vier Tourenvorschläge sowie Sternwanderungen ab bestimmten Ortschaften oder im Hohen Venn.
Am Sonntag, den 5. Mai findet in Consdorf der diesjährige Mullerthal Trail Season Opening statt, der wie jedes Jahr die neue Wandersaison einläutet. Die Teilnehmer erwartet ein Tag geprägt durch Bewegung und Spaß an der Natur. An drei verschiedenen Punkten starten am Sonntag ab 9 Uhr die geführten Sternwanderungen. Alle Strecken führen über den Mullerthal Trail zum Camping La Pinède nach Consdorf. Wer will, kann seine Tour auch ohne einen Guide laufen.
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Infos Ok